Willkommen beim

TUS OST Bielefeld

*** Der TuS Ost ist für den Deutschen Engagementpreis 2016 nominiert!! Wir freuen uns! Herzlichen Dank! ***

Jahreshauptversammlung beim TuS Ost

Satzungsänderung und Vorstandswahlen

Veränderungen am Regelwerk des Vereins und zwei Wechsel im Vorstand waren die beiden wichtigsten Ergebnisse der Jahreshauptversammlung am Freitag, 13. Mai 2016. Jeweils einstimmig wurden sowohl die vorgeschlagenen Satzungsänderungen und die neue Beitragsordnung beschlossen als auch die beiden Kandidaten für den Vorstand gewählt. Zuvor hatte Dr. Rolf Engels (1. Vorsitzender) einen ausführlichen Bericht über die Entwicklung des Vereins gehalten sowie langjährige Mitglieder und scheidende Abteilungsführungen geehrt.

In der turnusmäßigen Jahreshauptversammlung stand zum einen die Beratung und Beschlussfassung über die Satzungsveränderungen und die Verabschiedung einer Beitragsordnung Im Mittelpunkt. „Mit der Satzungsänderung möchten wir die Strukturen und Organe des Vereins an die aktuellen Erfordernisse anpassen. Daneben schließen wir einige Regelungslücken und passen die Satzung an neue gesetzliche Anforderungen an“, so Dr. Rolf Engels zu dem vorgelegten Vorschlag des Vorstands. Dieser wurde ebenso einstimmig angenommen wie die neue Beitragsordnung, die nun alle Regelungen zu Mitgliedsbeiträgen und Beitragszahlungen gebündelt enthält. Der weitere Schwerpunkt war die Neuwahl im Vorstand. Sieglinde Fischer-Jenkner und Rainer Knoke hatten nach acht Jahren ihren Rücktritt aus dem Vorstand angekündigt und wurden gebührend verabschiedet. Dabei erinnerte Dr. Rolf Engels insbesondere an ihren Beitrag zur Entwicklung und zum Bau des „Sport- und LernParks“.  Als neue Vorstandsmitglieder wurden anschließend einstimmig Mascha Stanzel (Fitness- und Gesundheitssport) und Johannes Wiemann (Badminton) gewählt.

Zuvor hatte die Versammlung den Vorstands- und Finanzbericht entgegengenommen und dem Vorstand Entlastung erteilt. Rolf Engels zog eine wechselhafte Bilanz des letzten Jahres. Zu den Highlights gehören die Auszeichnung durch Phineo, die tolle Entwicklung einiger junger Abteilungen und die Bereitschaft neuer Personen ehrenamtliche Ämter und Aufgaben zu übernehmen, oder der Gewinn der Ü32-Kreismeisterschaft. Aber das zunehmend schwieriger werdende Umfeld für Vereine (Gewinnung ehrenamtlicher Mitarbeiter, sinkende Mitgliederzahlen) ist auch im TuS Ost spürbar. Eindringlich warb Rolf Engels dafür, sich weiter mit diesen Problemen zu befassen, und versprach, dass auch der neue Vorstand sich dieser Themen annehmen werde.

Im Rahmen der Mitgliederversammlung fanden auch in diesem Jahr die Ehrungen für langjährige Mitgliedschaften und ausscheidenden Abteilungsführungen statt. Dabei konnten zwei Mitglieder für 70 Jahre Zugehörigkeit zum TuS Ost geehrt werden: Renate Schröder und Christel Schlacht. Weitere Jubilare sind: Christel Bleimund, Jörg Brinkmann, Erika Kühl, Oliver Mirus (alle 25 Jahre), Günter Funke, Heike Gundlach, Christel Iseringhausen, Raphael Möller, Lothar Scheering, Gerhild Teichmann,  Günter Wunderlich (alle 40 Jahre), Rolf Kammeier, Manfred Hofmeister, Hans-Werner Austmeyer, Hans Beckmeyer, Gerhard Rafael (alle 50 Jahre), Horst Gläsel, Helmut Zauche und Ingrid Posteher (alle 60 Jahre). Verabschiedet aus den Abteilungsführungen wurden: Siggi Eisinger (Leitung Altligafußball), Volker Mertelsmann (Abteilungsleiter Jugendfußball), Kristin Nahrmann (Leitungsteam Cricket), Carsten Schmidt (Finanzen Jugendfußball), Dagmar Schmidt (Abteilungsleiterin Frauenfußball), Manuela Schmidt (Finanzen Frauenfußball), Anthi Sialtsi (Leiterin Karateabteilung) und Wolfgang Siefert (Finanzen Fußballabteilung).

Staatsministerin Aydan Özoguz zeichnet TuS Ost aus

PHINEO-Siegel in  Berlin überreicht

Die erfreuliche Nachricht erhielt der TuS Ost bereits vor sechs Wochen (siehe "ältere Mitteilungen") - seit gestern ist es offiziell: Für sein Cricket-Projekt wurde der Verein zusammen mit zwölf anderen Organisationen durch die Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration, Staatsministerin Aydan Özoguz, mit dem Wirkt!-Siegel der Agentur PHINEO ausgezeichnet (ein Rückblick auf die Veranstaltung auf der Seite von Phineo gibt es auch hier). In einem deutschlandweiten Verfahren war der TuS Ost für eine umfassende Qualitätsanalyse ausgewählt worden. Dabei ging es nicht nur um die Wirksamkeit des Projekts in Bezug auf Vision und Zielgruppe, sondern auch um die Qualität des Vereins. Analysiert wurden die Aufsicht, die Wirtschaftsführung, das Management, Öffentlichkeitsarbeit und Transparenz. "Wir sind sehr stolz auf diese Auszeichnung", freute sich Rolf Engels, der 1. Vorsitzende des TuS Ost. "Stolz darauf, dass unser Projekt ausgezeichnet wurde, aber auch stolz darauf, dass wir bei der Siegelverleihung als das "Tüpfelchen auf dem i" vorgestellt wurden!" Dieses besondere Lob galt vor allem der Tatsache, dass die Cricket-Mannschaft sich inzwischen selbst organisiert und zu einer eigenen Abteilung innerhalb der Vereinsstrukturen herangewachsen ist. Über die Preisverleihung und unser Projekt berichtete unter anderem Focus Online.

Hendrik Langen nahm als Geschäftsführer des Vereins mit Rolf Engels das Siegel entgegen: "Das Cricket-Projekt war und ist eine besondere Herausforderung. In der nächsten Phase kommt es darauf an, weitere Bielefelder Jugendliche für diese Sportart zu begeistern und damit einen Beitrag zur Inklusion im Sport zu leisten." Das Interesse an Cricket ist bei geflüchteten Menschen nach wie vor außerordentlich groß, fast täglich erhält der TuS Ost Anfragen aus ganz Westfalen. Deshalb bedauert Rolf Engels es immer noch sehr, dass die Bewerbung der Stadt Bielefeld um die Finanzierung einer Cricket-Anlage mit Bundesmitteln nicht berücksichtigt worden ist. "Für den TuS Ost, für Bielefeld und für den Cricket-Sport deutschlandweit hätte dies zu einer Sternstunde werden können", ist er nach wie vor überzeugt.

Mit der Auszeichnung verbunden ist, dass unser Cricket-Projekt in den neuen Phineo-Themenreport "Begleiten, Stärken, Integrieren - Ausgezeichnete Projekte und Ansätze für Flüchtlinge in Deutschland" aufgenommen wird. Der Themenreport gibt einen Überblick über Handlungsansätze und Qualitätskriterien und gibt Tipps, wie Unternehmen, Stiftungen und SpenderInnen erfolgreiche Projekte erkennen und wirkungsvoll helfen können. Organisationen aus dem gesamten Bundesgebiet konnten sich für die kostenfreie Analyse bewerben. 59 Projekte wurden daraufhin auf ihre Wirksamkeit geprüft und 13 ausgezeichnet. (Bildnachweis: © PHINEO gAG/Anna Gold)

Achtung!!!

Feiertage im Mai

Liebe Mitglieder,

an den folgenden Feiertagen, hat das Fitnessstudio >PhysioSport< von 10.00 - 13.00 Uhr geöffnet:

  • Donnerstag, den 05.05.16 (Christi Himmelfahrt)
  • Sonntag, den 15.05.2016 (Pfingstsonntag)
  • Montag, den 16.05.2016 ( Pfingstmontag)
  • Donnerstag, den 26.05.2016 (Fronleichnam)

Bitte beachtet, dass an diesen Tagen keine Kurse stattfinden! Wir wünschen Euch ein paar schöne, sonnige Feiertage.

Euer Team TuS Ost

 

Einwurf

Jahreshauptversammlung 2016

 

Liebe Mitglieder des TuS Ost!

 

Vor wenigen Stunden ist die diesjährige Jahreshauptversammlung zu Ende gegangen. Die anwesenden Mitglieder haben dem Vorstand für die Arbeit im vergangenen Jahr Entlastung erteilt, sie haben die Berichte mit großer Zustimmung entgegengenommen und sie haben vor allem jeweils einstimmig zwei neue Vorstandsmitglieder gewählt: Mascha Stanzel und Johannes Wiemann. Für dieses Vertrauen danke ich sehr herzlich! Nach Pfingsten werden wir hier etwas ausführlicher berichten.

 

Wir haben nun als Vorstand einen Auftrag - wir werden weiter gehen auf dem Weg, die Zukunft des TuS Ost zu sichern. Das können wir nicht allein, dabei brauchen wir Unterstützung. Und darum bitte ich Sie alle!

 

Den Mitgliedern, die gestern Abend da waren, danke ich für ihr Kommen; denen, die wir geehrt haben, danke ich für ihre Treue zum Verein, und den Hauptamtlichen danke ich für die perfekte Vorbereitung und Betreuung während der Versammlung!

 

Ihr / Euer

 

Rolf Engels